MERRY XMAS

Zum x-ten Mal dieselben Kugeln am selben Baum mit demselben Weihnachtslied besingen? So sehr wir Traditionen auch mögen, wir schätzen auch das Neue. Und keine Jahreszeit ist so sehr dafür prädestiniert wie Weihnachten, mit neuen Stilen zu experimentieren und bei der Deko auch mal über die Stränge zu schlagen. Unser Weihnachtsherz schlägt dieses Jahr für Barock-Chic und rustikalen Berghüttenzauber.

Wir spielen Barock

Wann, wenn nicht an Weihnachten? Einmal im Jahr darf es zuhause gerne etwas opulenter sein. Barocke Völlerei betreiben wir deshalb nicht nur beim Festmahl, sondern auch bei der Weihnachtsdeko. Ganz im Zeichen üppiger Eleganz vermählen wir Louis XIV mit Gothic und Glam. Bei der Deko setzen wir auf edle Farben und wertige Materialien, die an vergangene Zeiten erinnern: Altgold, Altsilber, Metall und Messing – bei uns gibt Patina den Ton an. Die mundgeblasenen und handdekorierten Weihnachtskugeln verströmen die Aura von Erbstücken, schwere Kandelaber verzaubern mit mystischem Kerzenlicht, der goldene Tierschmuck in Form von Wildschweinen, Lamas, Eulen und Füchsen sorgt als Kontrast für einen unkonventionell verspielten Touch. Unser Deko-Tipp: Wer dieses Jahr auf den Weihnachtsbaum verzichten möchte, die Hände vom Weihnachtsschmuck jedoch nicht lassen kann, setzt auf eine goldene Etagere und schmückt diese aus. Unsere schmucken Hauptdarsteller am Esstisch sind Gold, Kristall, weisses Porzellan und dunkelblaue Textilien.

Bodenständig und gemütlich – Darauf stehen auch Städter

Wenn sich das Weihnachtsherz nach rustikalem Berghüttenzauber sehnt, dann fährt man entweder auf die Alm – oder holt sich das Alpenfeeling in die gute Stube. Wir entscheiden uns für Plan B und machen es uns zuhause gemütlich. Auf Hockern aus massivem Altholz, die wir mit Schaffellen aufmotzen, fühlen wir uns im Nu in Heidis Bergwelt. Bei der Deko setzen wir auf Birke, Kiefer, Eiche, Pappel und Tanne – unser Weihnachtsschmuck ist zwar aus Holz, aber alles andere als hölzern: originelle Holzanhänger in Form von Hand- und Schlittschuhen, handgeschnitzte Tierfiguren aus Massivholz, verspielte Sterne aus Pinienkernschalen und Windlichter auf urchigen Eichenpodesten. In fröhliche Alpöhi-Laune versetzen uns traditionelle Sennenmotive auf mundgeblasenen Weihnachtskugeln. Bei der Tischdeko entscheiden wir uns für natürliche Leinenstoffe, rustikales Steingutgeschirr und viel Kerzenlicht. Aus Kunststoff ist unsere naturgetreue Rottanne, die nach Weihnachten übrigens nicht auf der Strasse landet, sondern nächstes Jahr ein Revival erlebt.

Geschenkideen – Hier kommt, was ankommt!

Kids only!

Ganz klar, wenn sich jemand mit grösster Inbrunst auf die Weihnachtsgeschenke freut, dann sind das die Kleinsten. Es kann nie flauschig genug sein, Tiere sind immer willkommen und auch für Praktisches lassen sich die Kinder begeistern.

Gamer, Globetrotter und Gourmets

Küchenzauberer, Zockerqueens, Weltenbummler, Nostalgiker und Aficionados der kultivierten Muse kommen diese Weihnachten garantiert nicht zu kurz.

Klein, aber oho!

Hand aufs Herz, auf die Grösse kommt’s an. Wir setzen deshalb auf Kleines und schenken, was in Hand- und Hosentasche reinpasst.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.