Alfredo Häberli -TURBENTHAL 2018

SPIELERISCH UND FRÖHLICH.

Die Zierkissen und Wohnplaids TURBENTHAL überraschen durch ein reduziertes, spielerisches Design mit geometrischen Formen und Tromp-l’oeil-Effekt. Die fröhlichen Farben harmonieren und kontrastieren zugleich. Die Kissen sind bestickt und die Plaids gewoben. Die Zierkissen und Wohnplaids sind einzeln als Ergänzung oder in Kombination einsetzbar.

Zierkissen TURBENTHAL, 40 × 60 cm, Baumwolle/Viskose mit Federfüllung, DOWNPASS-zertifiziert, bestickt, blau/grün, cognac/jade, grau/blau, CHF 69.95

Zierkissen TURBENTHAL, 50 × 50 cm, Baumwolle/Viskose mit Federfüllung, DOWNPASS-zertifiziert, bestickt, blau, grau, pastell, CHF 79.95

Wohnplaid TURBENTHAL, 140 × 180 cm, 100 % Lammwolle, blau/natur, braun, CHF 179.–

Hier geht es zum Produktvideo:

OTTENBACH

EDEL UND ÜBERZEUGEND.

Die Qualität des Plaids, das zu 100 % aus Baby-Alpaka-Wolle besteht, ist so überzeugend, dass das Design fast vergessen geht. Erst auf den zweiten Blick sieht man das dezente Design – ein Blockdesign in zwei Farben und eine Uni-Variante zwei Farben.

Wohnplaid OTTENBACH, 130 × 180 cm, 100 % Baby-Alpaka-Wolle, mit Kurzfransen, Blockdesign, rosé, bronze, CHF 199.–Uni, silber/pastell, carbon/schwarz, CHF 199.–

Hier geht es zum Produktvideo:

WALD

INNOVATIV UND ÖKOLOGISCH.

Die Frottierwäsche WALD ist eine echte Innovation. Sie ist nicht nur swiss-made, sondern erfüllt auch ökologische Ansprüche. Sie wird exklusiv für Atelier Pfister von der Firma Weseta Textil AG im Glarnerland hergestellt. Bei so viel Innovation sind Design und Farben bewusst dezent gehalten. WALD wird aus 100 % gekämmter Upland-Baumwolle, welche nach dem Global Organic Textile Standard (GOTS) zertifiziert ist, gewoben. Sie überzeugt durch einen angenehm voluminösen und natürlich feinen Griff. Ein weiterer Pluspunkt ist die schnelle Trocknung. Die edle Rips-Struktur mit Bordüre sorgt für einen luxuriösen Look.

100 % GOTS-zertifizierte Upland-Baumwolle, in den Farben Weiss, Silber, Anthrazit, Petrol und Jade

Seiflappen WALD, 30 × 30 cm, CHF 7.95 Gästetuch WALD, 30 × 50 cm, CHF 12.95 Handtuch WALD, 50 × 100 cm, CHF 24.95

Duschtuch WALD, 70 × 140 cm, CHF 59.95 Badetuch WALD, 90 × 150 cm, CHF 69.95 Duschvorleger WALD, 50 × 72 cm, CHF 39.95

Hier geht es zum Produktvideo:

LINDAU UND STÄFA

KOMPROMISSLOS UND SCHÖN.

So wie LINDAU war auch die Bettwäsche STÄFA aus gewaschenem Satin von Anfang an ein Bestseller. Das liegt nicht nur am attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis, sondern auch an der Farbpalette und an der Qualität dieser Heimtextilien. Um die Kollektionen LINDAU und STÄFA mit einem Augenzwinkern zu ergänzen, wurde nicht nur an der Farbgestaltung gearbeitet, sondern auch noch ein Bademantel entworfen.

Bademantel LINDAU, Leinen, indigo, XS/S/M/L, Leinen, salt/pepper, XS/S/M/L, CHF 89.95

Bademantel STÄFA, Satin, weiss, XS/S/M/L, Satin, nachtblau, XS/S/M/L, CHF 79.95

Hier geht es zum Produktvideo:

ZELL

HOCHWERTIG UND NATÜRLICH.

Ein weiteres Basic-Produkt ist die Teppichkollektion ZELL aus natürlichen Rohmaterialien in aktuellen Farben. Das Design ergibt sich durch die Herstellungsweise und die Materialien. So wurde bewusst die Webtechnik gewählt, die älteste und archaischste Herstellungsweise von Teppichen. Durch das Überdrehen des Garns aus gewalkter Wolle entsteht eine unregelmässige moderne Optik. Die Teppichkollektion ZELL wird in Marokko von Hand gewoben und ist STEP-zertifiziert. Das Besondere eines Handwebteppichs ist, dass er beidseitig verwendbar ist. Die Kollektion umfasst zwei abgepasste Teppiche in Grün und Beige in der Grösse 170 × 240 cm. Ausserdem können in 12 aktuellen Farben Teppiche auf Mass bis maximal 400 × 600 cm bestellt werden (Lieferfrist: ca. 10 Wochen).

Handwebteppich ZELL, 170 × 240 cm, Schurwolle, grün oder beige, CHF 949.–

Auf Mass, 12 Farben, CHF 259.–/m2

Die Gemeinde ZELL im Tösstal hat eine lange Textilgeschichte. Bereits um 1817/18 wurde die erste mechanische Spinnerei eröffnet. Es folgten weitere Spinnereien, welche die Wasserkraft der Töss nutzten. Die gut sichtbaren Zeugen vergangener Zeiten werden heute für andere industrielle Zwecke oder als Wohnraum genutzt.

Hier geht es zum Produktvideo: 

VITA Alfredo Häberli

Alfredo Häberli wurde 1964 in Buenos Aires geboren und kam als Jugendlicher mit seiner für Gestaltung und Kunst Zürich (heute ZHdK) Industriedesign studierte. Bereits als Student organisierte er Ausstellungen am Museum für Gestaltung Zürich (MfGZ) und gründete 1991 sein eigenes Designstudio in Zürich. Zu seinen Auftraggebern zählen international renommierte Firmen wie Alias, Camper, Georg Jensen, Iittala, Kvadrat, Moroso und Vitra. Für den deutschen Systemhausbauer Baufritz entwickelte er ein Gebäudeensemble zwischen Objekt und Architektur, und für BMW erforschte er die Mobilität der Zukunft. Seine Werke waren 2008 in der monografischen Umschau «Surround-Things» im MfGZ sowie in vielen weiteren Ausstellungen und rund zehn Jahre später auch im Zentrum Paul Klee in Bern zu sehen. Mit seinen Ausstellungskonzeptionen, Architekturprojekten und Designentwürfen gehört er zu den gefragtesten Designern weltweit. Er vermag Tradition und Innovation, Freude und Energie in seinen Projekten zu vereinen. So setzt er Zeichen um Zeichen in der Designgeschichte. 2014 erhielt er dafür den Schweizer Grand Prix Design vom Bundesamt für Kultur.

Hier geht es zum Designer-Interview: 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.