RAGAZ – Andreas Bechtiger

Mit Ragaz legt er die Latte hoch

Mit dem Bett RAGAZ lanciert Andreas Bechtiger die Weiterentwicklung des erfolgreichen Bettes BERNECK, das er 2017 für Atelier Pfister entwarf. Das neue Boxspringbett vereint auf harmonische Art und Weise Gegensätze: hier massives Eschenholz und strenge Linien, dort textile Elemente und graziler Charme. Die Leichtigkeit des Designs: Der solide Bettkasten mit Matratzenkonstruktion wird von einem durchgehenden Holzbalken mit Aussenfüssen getragen. Ähnliche statische Lösungen findet man, so Andreas Bechtiger, auch beim Brückenbau: «Ich wollte die statische Konstruktion einfach und sichtbar gestalten.» Die nach aussen versetzten Fusselemente dienen nicht nur der Funktion, sondern sind gestalterisches und designbestimmendes Element. Der Bettkubus wirkt dadurch wie auf Stelzen, was diesem eine leichte Anmutung verleiht. Dies ist die neueste Generation von Boxspringbetten, die sich von der ansonsten massiv kastenförmigen Gestaltung deutlich unterscheiden. Für Leichtigkeit sorgt auch das gepolsterte Rückenelement mit senkrechter Naht-Steppung, das zugleich das Gefühl von weichem Komfort transportiert. «Wir haben mit dem Bett RAGAZ das Ziel verfolgt, qualitativ hochwertige Materialien wie Naturholz in Kombination mit Textil sinnvoll und ästhetisch zu kombinieren», so Andreas Bechtiger. Bad Ragaz ist eine Ortschaft im Kanton St. Gallen, die seit dem späten 19. Jahrhundert als Kurort mit heilender Kraft bekannt ist.

VITA

Andreas Bechtiger (*1977, St. Gallen) hat nach seinem Studium an der Hochschule für Gestaltung und Kunst in Zürich (heute ZHdK) beim Architekten Stefan Zwicky gearbeitet. 2005 gründete er sein eigenes Atelier für Design in St. Gallen, im selben Gebäude übrigens, in dem schon sein Grossvater eine Sattlerei betrieb. Zusätzlich zu seiner selbstständigen Tätigkeit arbeitet er als Dozent an der GBS, Abteilung Industrial Design, in St. Gallen. Andreas Bechtiger ist bei Atelier Pfister Designer der ersten Stunde. Seit 2005 entwirft er in seinem Designatelier in St. Gallen Möbel, Leuchten und Objekte. Zu seinen bekannten Produkten gehört das Schlafzimmerprogramm BERNECK, die Garderobenserie QUARTEN und der Teppich STEINACH. Die Namen seiner Möbelstücke sind Ortschaften seines Heimatkantons St. Gallen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.